Botiz

Die Lokalität liegt am 7 km nordöstlich von Satu Mare. Botiz bildet eine gemeinsame Kommune, nachdem in 2004 Agriş und Ciuperceni haben von der alte Verwaltungseinheit getrennt. Die Kommune Botiz liegt auf dem europäischen Weg E81, am einer Entfernung von 7 km von Stadt Satu Mare. Es ist im Jahre 1364, im selben Jahr die erste Umsiedlung einer Schritt erfolgt zwischen Botiz und Osvareu vor Richtern gewählt bezeugt.

Die Kommune Botiz hat die folgenden Nachbarn: am Nordwesten Kommune Micula, am Nordosten die Kommunen Micula und Agriş, am Südosten Kommune Odoreu, am Norden Kommune Livada, am westen Kommune Lazuri und am Süden die stadt Satu Mare.

Das Boden der Kommune ist Teil der lehmigen Böden, gebildet auf  braune und rote Podsol. Die Fauna der Kommune Botiz besteht aus einer Vielzahl von Vögel, Haus-Tauben und wilde Tauben.

Für Botiz, denken wir daran, dass von den Grenzdor Keramikfragmente stammen aus der Römerzeit, II-IV Jahrhundert nach Christus, die die Exististenz einer Siedlung der freinen Daken hier prüft. Im Mittelalter war das Gebiet Teil der Stadt, dass die von einem Dokument von 11 August 1715 zeigt, dass die Siedlung von Hodisa nach Micula gestreckt, mit eine Länge von 4 deutschen Meile und Breite von 1 Meile. Eine deutsche Meile war äquivalent zu 7,5 – 7,6 km.

  •  Anderco Gheorghe (1884-1935), wurde am 28 November 1884 in der Lokalität Botiza geboren. Die Primärstudien erhielt er in seinem Heimatdorf und die sekundäre Studien in Satu Mare und Oradea, wo er die Baccalaureate erhielt. Für 2 Jahre er ein Student an der Fakultät für Philologie der Universität Budapest ist, und dann gefolgt er die Teologischen Akademie von Gherla. Im Jahr 1909 er zum Priester geweiht wird und dann ein Jahr später – Vikar in Bixad, und nach dem Tod des Hauptpriest, wurde er Pfarrer dieses Pfarrei bis 1934. Er war auf dem Kirchhof von Bixad sogar auf ein Zeichen von Respekt für seine Arbeit und für erdverlegte seinem Bemühen begrabt, weil er dieses Gotteshaus restauriert und renoviert hat.
  •  Anderco Ştefan (1906-1989) – Rechtsanwalt und Politiker, ehemaliger Präfekt der Sătmar, Ştefan Anderco wurde am 7 Januar 1906 in der Lokalität Botiz geboren, Kreis Satu Mare, einer der fünf Kinder der Familie Petru Anderco und Maria Selmenczi. Die ersten fünf Jahre der Schule macht er in der Schule von Botiz, dann in der royale Griechisch-katolischen High School von Satu Mare, un im Jahr 1919 transferiert er am „Mihai Eminescu“ Lyzeum, wo er sein Studium in 1924 beendet. Seit 1925 folgt er die Teilzeitkurs der Fakultät der Rechtswissenschaften von Cluj, während als Angestellter im Rathaus Botiz wird. Im Jahr 1931, wird er ein Doktor der Rechtswissenschaften und aktiviert in der Satu Mare Bar. Im Jahr 1944 wird Präfekt des Kreis, seiend die letzte P.N.T. Leiter, die eine solche Funktion hatte.
  •  Marcu loan ist eine weitere Persönlichkeit der Lokalität über die es nur wenige Daten sind. Er wurde in Botiz geboren, wurde er zum Priester geweiht im Jahre 1857, war er ein Pfarrer Hilfe in Satu Mare Pfarrei, die es zu den grichische-katolische Diözese von Gherla gehört, dann als Priester und Dekan erscheinen. Er wurde als Initiator und Organisator der Konferrenz der Intellektualität von Sătmar in der rumänischen Sprache und Rechtsschreibung festgestellt. Er wurde auch ein konsequente Anwalt für einen rumänischen Kirche mit eigenen Ritus bemerkt, er wird sein Werk “Rumänische Kirche” im Jahre 1883 in Satu Mare gedruckt zu veröffentlichen. Er starb im Alter von 55, nachdem er 15 Jahre als Priester in Satu Mare und 12 Jahre als Priester des Bezirk serviert.
  •  Tamaş Pompiliu – Priester und Politiker, geboren am 7 Januar 1878 in der Lokalität Popeşti. Seine Anwesenheit in Botiz im Jahr 1915 stattfindet, und über alle seine priestliche Aktivität, seine Pfarrei von Botiz war einer der größen und reichste Pfarrei in der Graftschaft. Er war Archidiakon, ein Mitglied der P.N.R., dann der P.N.T. und war Teilnahme der Nationalversammlung von Alba Iulia am 1 dezember 1918.

Das Grundanliegen der bewohner von Kommune Botiz blieb die Agrikultur und Landbewirtschaftung in der Stadt und in der nicht rechtsfähige Bereich, der größte Teil wird von einzelnen Produktions vertreten. In die Aufzeichnungen des Rathaus von Jahr 2008 war ein Nummer von 14 Beteiligungen angemeldet. Betriebskultur ist gemischt. Die Hauptkulturen sind die tradionelle Kulturen, das heißt die Kulturen von Getreide, Erdbeeren, Gemüse und Obstbäumen. Diese Kulturen haben in den letzten Jahren zeigt, das Interesse der kleinen Produzenten zu diesen Kulturen stehen.

 Lokale Ereignissen

Die Ereignissen organisiert am Feiertag der Kommune Botiz (im Oktober) beginnt mit der Parade der Band von Beltiug und Cheerleadern. Eine einzigartige Show mit Pferde organisiert von den Schauspieler Vasile Blaga ist, der eine wichtige Pferde-Base hat in dieser Kommune. Wie es üblich ist jedes Jahr, auf der Bühne sind Aufführungen des Kindern gefolgt von Ceatăra von Carei und viele andere Künstler. Mit dieser Feier sollen die Beziehungen zwischen den Mänschen dieser Region zu stärken.

Auf der ebene der Kommune Botiz, der Sozial- und Wirtschaftstätigkeit konzentriert sich auf die folgenden Bereiche:

     ♦ Produktion
♦ Kommerz
♦ Transport
♦ Verschiedene Dienstleistungen
♦ Agrikultur